Europa in einer bipolaren Welt

Nur wenige Länder haben so stark von Globalisierung und der Liberalisierung des internationalen Handelssystems profitiert wie Deutschland. Mit dem sich entfaltenden Großmachtkonflikt zwischen China und den USA geraten die Grundpfeiler dieser liberalen Weltordnung allerdings unter starken Beschuss, was mittel- und langfristig deutsche Interessen tangieren wird. Diese Sachlage wollen wir mit Ihnen diskutieren und laden Sie gemeinsam mit der Politikwissenschaft der TU Kaiserslautern zu folgender Veranstaltung ein: Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf unserer Website.

 

Referent: Julian Müller-Kaler
(Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) in Berlin)

Datum

Nov 09 2021
Expired!

Uhrzeit

18:00

Mehr Informationen

Anmeldung

Ort

Online
Anmeldung
QR Code
Impressum | Datenschutz | Kontakt